-Start-     -Texte-     -Suche-     -Verweise-     -Gästebuch-     -Kontakt-          english
Vogelfrei

Ich gehe durch die Nacht
eine Träne
rinnt mir über das Gesicht
(und läuft)

Ich geh durch meine Welt
vorbei
und Du siehst mich nicht
(willst Du nicht)

Gnadenlos schlägt es zu
Tief und tiefer hinein
in die Bitterkeit
in die Einsamkeit

Verloren in der Zeit
Kein Entrinnen
Nur Verzweiflung steht uns bei

Der Sinn der Zweisamkeit
Ist das Ende
Völlig Vogelfrei
Allein

Gnadenlos schlägt es zu
Tief und tiefer hinein
in die Bitterkeit
in die Einsamkeit

Wieder ist es gescheh´n
Zerrissen ist mein Herz
Unerreichbarkeit meiner Liebe
zu Dir

Auf der Suche nach dem Ich
Geh ich weiter
Und vergeb´ mir selbst

Wird das alles mal vergeh`n
sage mir
geht es vorüber
geht es vorbei

Gnadenlos schlägt es zu
Tief und tiefer hinein
in die Bitterkeit
in die Einsamkeit

Wird das alles mal vergehn
Sage mir
geht es vorüber
geht es vorbei


[Fehler melden]       [Druckversion]