-Start-     -Texte-     -Suche-     -Verweise-     -Gästebuch-     -Kontakt-          english
Drei Tage Finsternis

Komm träum mit mir ein letztes Mal
wie es einmal früher war.
In dieser Nacht voll Angst und Qual
bleibt uns keine andere Wahl
als zuzusehen wie alles stirbt und
Dunkelheit uns umschließt.

Alles was es nur noch gibt ist absolute Finsternis
Drei Tage Finsternis. Wie eine Ewigkeit
Drei Tage Finsternis. Bist du bereit?

Komm träum mit mir die zweite Nacht und
hör dich schreien wenn du aufwachst.
Die Einsamkeit ist unerträglich.
Voller Leid stehst du vor mir.
Und keine Sterne und auch kein Licht,
nur Dunkelheit die uns umgibt.

Alles was es nur noch gibt ist absolute Finsternis
Drei Tage Finsternis. Lament der Wirklichkeit
Drei Tage Finsternis. Ist alles was uns bleibt.

Komm träum mit mir die letzte Nacht
in der wir uns fragen: Ist es vollbracht?
Die höllische Kälte ist nicht mehr zu ertragen und
wir verlassen nun die Dunkelheit, die uns umgibt.

Alles was es nur noch gibt ist absolute Finsternis
Drei Tage Finsternis. Sterbende Unendlichkeit
Drei Tage Finsternis. Wann bist du vorbei?




[Fehler melden]       [Druckversion]