-Start-     -Texte-     -Suche-     -Verweise-     -Gästebuch-     -Kontakt-          english
Drei Worte

Meine Gedanken an dich verstreut auf kaltem Asphalt
Warmer Regen auf mir.... Ich lebe noch....
Pfützen auf der dunklen Straße, tote Augen- klar wie Glas
Sie starren nach oben- sie starren mich an!!!
Musik weit hinter mir, kein Lachen mehr für mich
Ein schwarzer Himmel deckt mich zu....
Bunte Lichter aus der Stadt, die letzte Lüge einer Nacht
Ein Hauch von Leben weht vorbei wie ein Bild von dir!
Mein Gesicht auf schwarzem Stein, leise geht jedes Stück von dir
Jag nochmal drei Worte durch mein Herz, damit ich weiterkann
Weit weg von hier....doch ich höre nur den Regen, Tränen von nirgendwo
erinnern mich an jede Sekunde mit dir
Himmel ohne Schatten, jetzt klar und ewig lufterfüllt
Ein See aus rotem Wasser, blaues Licht von überall
Fremde Hände auf meinem Körper, zu spät für eure Welt
Jag nochmal drei Worte durch mein Herz, damit ich weiterkann...
Wo bist du jetzt??? Bist du der Regen, bist du die Straße,
Bist du das Licht...?............................finde dich nicht...............


[Fehler melden]       [Druckversion]