-Start-     -Texte-     -Suche-     -Verweise-     -Gästebuch-     -Kontakt-          english
Kamaki

Manchmal hält meine Gedanken gefangen

und mein Körper - ausgedehnt

nach und nach findet er sich wieder

schrumpft zusammen - irgendwo

und mein Kopf fängt fängt wieder an zu suchen - überall

Wieder gefangen zu sein

Vielleicht hält meinen Körper gefangen

und meine Gedanken - ausgedehnt

nach und nach finden sie sich wieder

werden kleiner - irgendwo

doch dann sind sie wieder verschwunden

Oh, es könnte anders sein

jeder Gedanke führt zum Anfang zurück

aber warum sollte es anders sein - warum denn?

Diese Welt gehört nicht uns - Moleküle willenlos

nur ein kleiner Teil, und der stirbt langsam jeden Tag

ein Stück Tod und wir mittendrin

Immer kommt er wieder - dieser Wunsch nach Harmonie

doch bricht zusammen, wie alles das man denkt, das man fühlt

ich such einen anderen Weg

Aber es gibt gar keinen Weg

denn es gibt keinen Weg, der zum Ziel führt

ja es gibt gar kein Ziel, zu dem ein Weg führt

der erreichbar wäre

Dieses Lied ist voller Hoffnung

Dieses Lied ist voller Schmerz

Jeden Tag ein neuer Kampf

den man irgendwann gewinnt

Versunken in diesen Gedanken

Gelähmt und doch befreit

Ertrunken in diesen Gedanken

Und kein Ende mehr



[Fehler melden]       [Druckversion]