-Home-     -Lyrics-     -Search-     -Links-     -Guest Book-     -Contact-          deutsch
Va(r)nitas, vanitas... (...omnia vanitas)

Knochen verbrennen bei 760 C,
und damit ist eigentlich auch schon alles gesagt.
Komm', laß' uns spielen ''König & Königin'',
dreimal darfst Du raten, wer von beiden ich dann bin!
Doch in Grunde ist dies alles einerlei,
zu Staub werden wir zerfallen
und sind dann... ach ...ohnehin gleich!
Dennoch muß ich bekennen,
die Einsicht fallt zuweilen schwer,
Dinge an denen wir hangen,
geben wir nur höchst ungern her.
Oh, alles ist vergänglich
und existiert nur kurze Zeit,
wovor wir uns so fürchten,
ist meistens bloße Eitelkeit.
Was and're von uns glauben,
ist flüchtig, wie ein Furz im Wind.
Laß' sie denken, was sie wollen,
es gibt Dinge, die wirklich wichtig sind!
Komm', schließe Deine Augen
und sag' geschwind: WAS KANNST DU SEH'N ?
Schaust Du mit off'nem Herzen,
werden selbst garst'ge Monster schon...

(''Beauty comes from the inside
and so does ugliness!
Yet, make-up is my armour, Dear,
and I must hide my face.
One and one is sometimes three,
sometimes nothing at all,
all is mortal, all is vain...
and mortal things myst fall!'')

...Knochen verbrennen bei 760 C,
und damit ist eigentlich
auch schon alles gesagt!


[Report a correction]       [Printversion]